Image Image Image Image Image

Als Grafikbüro setzen wir Ideen in klare, einfache und ausgereifte Gestaltung um.

Konzentrat betreut Unternehmen und Institutionen aus wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Bereichen. Die Arbeit umfasst die Konzeption, Gestaltung und Realisation von Print- und digitalen Medien.

Konzentrat ist aber auch das Produkt, welches Sie am Ende eines Auftrags erhalten. Ziel ist, das Ergebnis richtig einzudicken, dass es weder wässrig noch ausgetrocknet wirkt.

Willkommen bei Konzentrat!

21

Dez

Auf ein vielfältiges 2019!

Zum Jahresende möchte ich meinen Kunden und Partnern für die gute Zusammenarbeit danken. Auch dieses Jahr durfte ich wieder viele schöne Arbeiten realisieren. Grössere, kleinere, farbige, einzigartige, herausragende, beständige und durchschlagende Projekte waren dabei. Die grosse Vielfalt machte die Arbeit auch dieses Jahr immer wieder aufs Neue spannend. Sich auf ein Thema einzulassen, fundiert auseinander zu setzen, Lösungen zu suchen, Ansätze zu verwerfen, dran bleiben, neuer Anlauf nehmen, weiter verfolgen, verdichten und dann zusammen mit Ihnen zum Leben erwecken. All dies erachte ich als grosses Privileg und ich setze alles daran, damit wir auch im 2019 wieder den einen oder anderen Stern zum Leuchten bringen.

08

Aug

Die Welt der Schmetterlingskinder

Konzentrat durfte die Broschüre von DEBRA Schweiz ein weiteres mal überarbeiten. DEBRA ist die Patientenorganisation für Menschen, die mit Epidermolysis bullosa (EB) leben. EB ist eine sogenannte seltene Krankheit, die zur Zeit nicht heilbar ist. Man kennt die Betroffenen auch unter dem Begriff Schmetterlingskinder, denn ihre Haut ist verletzlich wie die Flügel eines Schmetterlings. Schon die kleinste Unachtsamkeit und die Haut löst sich wie ein Pfirsich und bildet Blasen. Ich finde es wichtig, dass EB in der Öffentlichkeit bekannt gemacht wird und unterstütze DEBRA mit der Gestaltung von Printsachen.

24

Mai

Aufbruch nach Binz

Auch in diesem Jahr durfte Konzentrat den Jahresbericht der Institution Barbara Keller realisieren. Er bietet wieder einen interessanten Rückblick auf das vergangene Jahr, schaut aber auch gespannt nach vorne. Mit dem Abschluss der Bauarbeiten Ende Mai 2018 und dem Umzug nach Binz wird ein weiterer Meilenstein in der bald 170-jährigen Geschichte der Institution gesetzt. Ich freue mich, die Institution auf diesem Weg begleiten zu dürfen und wünsche viel Elan im neuen Zuhause.